Donnerstag , 26 April 2018

Furcifer bifidus

Aussehen

Furcifer bifidus gehört mit bis über 40 cm zu den größeren Chamäleonarten. Die Männchen sind in der Regel braun / grau gefärbt, allerdings gibt es hierbei auch grün gefärbte Männchen. Die männlichen Furcifer bifidus haben zwei große Rostalhörner. Auch sind männliche Furcifer bifidus größer als die Weibchen, welche in der Regel knapp 30cm Gesamtlänge erreichen können. Die weiblichen Tiere sind meist grünlich/gelb gefärbt, doch zur Trächtigkeit, und bei Stress bekommen sie ein dunkles Schuppenkleid, mit leuchtend rot gefärbtem Helm, orangener Kehle und Brust bis zum Bauch, mit leuchtend blauen Punkten über dem ganzen Körper verteilt.

Furcifer bifidus (male)

Verhalten

Furcifer bifidus ist eine sehr nervöse und unruhige Chamäleonart. Die Männchen sind untereinander komplett unverträglich, die Weibchen dulden sich in ihrem Revier, solange sie nicht trächtig sind, sind die weiblichen Furcifer bifidus trächtig, gehen sie gegen Artgenossen und artfremde Chamäleons aggressiv an und verteidigen ihr Revier

 

Vorkommen und Verbreitung

Furcifer bifidus kommt in den Wäldern und Plantagen des zentralen Hochlands im Osten Madagaskars vor.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Biotop

Die Tiere leben in den hohen Bäumen der feuchten Regenwälder, oft findet man Furcifer bifidus auch in Höhen von etwa 2 Meter über dem Boden.

Temperaturen

Tagsüber sind gehen die Temperaturen hoch bis über 30°C, nachts können die Temperaturen im Habitat von Furcifer bifidus bis auf 10°C runter gehen. In der Regel sind die Temperaturen Nachts in der Regenzeit um 20°C.

Luftfeuchtigkeit

Furcifer bifidus lebt in den tropischen Regenwäldern des östlichen zentralen Hochlands Madagaskars, hier kann man sich an den Klimadaten von Andasibe orientieren, wo Tagsüber bei trockenem Wetter Luftfeuchtigkeit von etwa 70% erreicht wird, nachts ist die Luftfeuchtigkeit so hoch, das in dem Habitat immer leicht Diesig ist und die Luftfeuchtigkeit über 90% und höher geht.

Haltung

Auf Grund der ausgeprägten Aggressivität von Furcifer bifidus kann man diese Tiere nur einzeln in genügend großen und gut belüfteten Terrarien halten. Furcifer bifidus hat einen starken Bewegungsdrang, so das die Terrarien für ein männliches Furcifer bifidus nicht unter (Länge x Breite x Höhe) 100cm x 60cm x 120cm kommen darf. Für weibliche Furcifer bifidus reicht ein Terrarium mit den Maßen (Länge x Breite x Höhe) 60cm x 60cm x 100cm. Wobei diese Maße das absolute Minimum für Furcifer bifidus darstellen. Bei den Weibchen von Furcifer bifidus muss eine mindestens 25cm Hohe Erdschicht (bestehend aus Torf, Sand, Erde und Lehm) sein, damit die Weibchen die Eier dort drin vergraben können. Als Einrichtung empfehlen sich für Furcifer bifidus viele etwa Daumendicke Kletteräste, Kaffee- und Kakaopflanzen, sowie Efeutute.

Beleuchtung

Furcifer bifidus benötigt für die Terrariengröße mindestens eine 70Watt Solar Raptor (Flood), sowie 1-2 HQI-Strahler mit 35 Watt stärke, so das im oberen Terrarienbereich rund 25-28°C erreicht werden können, lokal müssen sich die Furcifer bifidus auf über 30°C aufwärmen können. Als Grundbeleuchtung eignen sich gute Leuchtstoffröhren, sowie LED-Strahler.

Futter

Als Futter bietet man Furcifer bifidus, wie für alle Chamäleons üblich, Futtertiere, die so Lang sind, wie das Maul der Tiere breit ist. Größere Futtertiere werden auch genommen.

Fortpflanzung

Bilder

Literatur

Check Also

Brookesia brunoi

Aussehen Verhalten Vorkommen und Verbreitung Biotop Temperaturen Luftfeuchtigkeit Haltung Beleuchtung Futter Fortpflanzung Bilder Literatur Aussehen …